Startseite | Aktuelles | Gottesdienste | Was ist wenn | Pfarrteam | Gemeindeleben | Kirche | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Taufe

Eltern, die wünschen, dass ihr Kind seinen Lebensweg mit Gott geht, bitten um die Taufe. Die elterliche Bereitschaft zur christlichen Erziehung bildet das Fundament für die Taufe.

Wenn das Kind schon etwas älter ist (Kindergartenalter) und man mit dem Kind schon gut reden kann, ist es üblich, sich einige Male mit dem Kind (und den Eltern) zu treffen und ihm die Taufe und die Symbole der Taufe kindgerecht zu erklären.
Auch in der Schule kann das Kind durch die Teilnahme am Religionsunterricht in den Glauben hineinwachsen und den Wunsch nach der Taufe verspüren.

Taufgespräch und Tauftermin

Zuständig ist grundsätzlich das Pfarramt des Wohnsitzes. Wenn die Taufe nicht in der Pfarrei des Wohnsitzes sein soll, ist es üblich, mit dieser wenigstens Kontakt aufzunehmen und sie über die Taufe zu informieren,

Vor der Taufe findet mit den Eltern (und falls möglich den Paten) ein Taufgespräch statt, bei dem über den Sinn und Inhalt der Taufe gesprochen wird. In der Regel kommt der Pfarrer zu Ihnen ins Haus - so brauchen Sie keinen Babysitter! Es wird der Antrag für die Taufe ausgefüllt und die Gestaltung der Tauffeier besprochen. Es ist schön, wenn sich die Eltern oder Angehörige nach ihren Möglichkeiten bei der Vorbereitung und Gestaltung einbringen wollen. Der Tauftermin wird ebenfalls vereinbart, falls bis dahin noch nicht geschehen. Normalerweise finden die Taufen am Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr statt. Eine Besonderheit ist die Taufe in der Osternacht, dem ursprünglichsten Tauftermin. Andere Termine sind u.U. möglich, müssen aber abgestimmt werden.

Wenn Sie selbst als Erwachsener getauft werden möchten

Wer um die Taufe bittet, soll auch wissen, was es bedeutet, Christ zu sein, an Christus zu glauben und als Christ zu leben. Deshalb geht der Erwachsenentaufe eine Reihe von Gesprächen über den Glauben voraus. Die Teilnahme verpflichtet noch nicht zum Empfang der Taufe. Der/die Taufbewerber/in soll die Bitte um die Taufe in voller Freiheit und innerer Überzeugung aussprechen können.
Ein besonders eindrucksvoller Tauftermin ist die Feier in der Osternacht. Aber Erwachsenentaufen sind auch sonst während des Jahres möglich.

Kontakt

Angesichts der Dauer der Vorbereitung auf die Taufe ist es sinnvoll, rechtzeitig Kontakt aufzunehmen. Die Telefonnummer des Pfarramts ist 09227-73205.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.