http://www.kath-pfarrgemeinde-stjosef-gefrees.de/eob/dcms/sites/bistum/
pfarreien/dekanate/hof/st_josef_gefrees/kirche/kirchengeschichte/gesch_entwicklu
ng.html
Donnerstag 29.02.2024, 09:56 Uhr
(c) 2024 Pfarrei St. Josef Gefrees

Geschichtliche Entwicklung 

  • Grundsteinlegung am 5.9.1965, Richtfest der St. Josef-Kirche am 29.10.1965 unter Pfarrer Alois Schubert
  • Weihe der Kirche am 6.11.1966 durch Erzbischof  Dr. Dr. Josef Schneider, Erzdiözöse Bamberg.
  • Einweihung der drei Glocken am 17.9.1966; 
    Die große Glocke ist dem Schutzpatron St. Josef, die mittlere Glocke der heiligen Maria und die kleine Glocke dem Erzengel Michael geweiht.
  • Aufgrund der Synode des 2. Vatikanischen Konzils wird neben dem Kirchenrat erstmals am 5. 5.1968 ein Pfarrgemeinderat gewählt.
  • Anbringung eines Kreuzweges im Jahr 1975, finanziert durch Spenden der Pfarrgemeinde.
  • Nach dem Tod von Pfarrer Schubert am 4.8.1977 wird die Pfarrgemeinde Gefrees unter Pfarrer Brendel wieder von Marktschorgast betreut.
  • Auf Initiative von Pfarrer Stauch wird im Sommer 1984 der Pfarrsaal völlig renoviert und neu gestaltet.
  • Am 29.9.91 wurde das  25 - jähriges Kirchenjubiläum mit Domkapitular Hans Wich und Pfarrer Hans Roppelt gefeiert.
  • Integration einer neuen Brüstungsorgel unter Federführung von Pfarrer Roppelt im Jahr 1994 und Weihe der neuen Orgel am 18.9.1994 durch Domkapitular Hans Wich;
  • Feier  "40 Jahre Weihe der Kirche St. Josef Gefrees"  am 24.9.2006 mit Zelebrant Regionaldekan Dr. Zerndl, Bayreuth.
  • Abriss der Außentreppe im Herbst 2010  und gleichzeitige Isolierung der Außenwand des Glockenturmes mit Anbringung einer Steinmauer und Plasterung des Hofraumes zum Pfarrsaal;

 

 

 

 

 

http://www.kath-pfarrgemeinde-stjosef-gefrees.de/eob/dcms/sites/bistum/
pfarreien/dekanate/hof/st_josef_gefrees/kirche/kirchengeschichte/gesch_entwicklu
ng.html
Donnerstag 29.02.2024, 09:56 Uhr
(c) 2024 Pfarrei St. Josef Gefrees